Monthly Archives: Oktober 2014

Kirschhof heißt die Saarbahn willkommen

Die Dorfgemeinschaft feierte am 05.10.2014 am neuen Haltepunkt ein Fest mit den Bürgern

Rappelvoll war die Saarbahn, als sie gestern bei ihren kostenlosen Pendel-Fahrten zwischen Heusweiler und dem Eröffnungsfest für die neue Trasse auch in Kirschhof Station machte.

Ihr eigenes kleines Fest hatte die Kirschhofer Dorfgemeinschaft für die Ankunft der Saarbahn auf die Beine gestellt. Denn das Dorf ist erstmals an den öffentlichen Personnennahverkehr angebunden. Sorge bereitet indes, dass es kaum Parkplätze für Saarbahn-Nutzer gibt.

Neben der Stadt Lebach hatte gestern auch der kleine Heusweiler Ortsteil Kirschhof einen besonderen Grund, die Ankunft der Saarbahn zu feiern: Der 5. Oktober, der Tag der Sonderfahrten auf dem Streckenabschnitt zwischen Heusweiler und Lebach, wird dort in die Annalen eingehen. Denn das Dorf erhielt erstmals in seiner Geschichte eine Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr.

Zur Begrüßung der Saarbahn hatte die Dorfgemeinschaft am neuen Haltepunkt im Bereich des Unteren Hofes ein Willkommens-Banner aufgehängt, und daneben, unter dem Namensschild „Heusweiler Kirschhof“, noch einen weiteren, auf dem das Wappen der Freiherren von Winterscheidt angebracht war, den früheren Besitzern des Hofgutes Kirschhof. Alteingesessene Kirschhofer und auch auswärtige Bürger nutzten die Gelegenheit, um nach einem Gläschen und einem Happen in die Züge in Richtung Lebach einzusteigen. Eine ältere Kirschhoferin meinte angesichts einer einfahrenden Saarbahn: „Wer hätte vor 30 Jahren noch daran gedacht, dass auf der Trasse der früheren Köllertalbahn mal wieder ein Zug fährt und sogar in unserem Ort hält? Niemand von uns!“

Doch da Medaillen bekanntlich zwei Seiten haben, mischten sich in die Gespräche um die Bahn aber auch kritische Töne. So befürchten Bürger, die im Umfeld des Haltepunktes wohnen, dass mit dem Auto anfahrende Saarbahn-Nutzer ihre Grundstücke zuparken werden. Im Unteren Hof gibt es nämlich so gut wie keine Parkmöglichkeiten für Pendler oder sonstige Saarbahn-Nutzer. Nicht zuletzt Bürger aus den Nachbar-Orten Mangelhausen und Numborn könnten über den Kappelberg zum Haltepunkt Kirschhof pendeln.

Bericht von A. Kiefer in der SZ vom 06.10.2014